Bienenhafen

Aktion: Solarstrom für die Artenvielfalt!

Nachhaltige Energie nutzen und gleichzeitig Bienen und Insekten schützen! Für jedens kWp installierte Leistung ihrer Dachanlage werden Sie Pate für eine 4m² große Fläche unseres Bienenhafens zum Schutz der heimischen Bienen- und Insektenarten!

 Bienen und andere Insekten sind wichtig für den natürlichen Kreislauf auf der Erde: Pflanzen sind auf die Bestäubung und die Verbreitung ihrer Pollen durch Bienen und Insekten angewiesen und die Bienen und Insekten wiederum brauchen die Pollen bzw. den Nektar der Blumen und Pflanzen für den Arterhalt.

Durch ihre fleißige Arbeit sichern Bienen und Insekten unsere Nahrungsvielfalt:  Ungefähr 70 Prozent der rund 150 wichtigsten Nutzpflanzen weltweit profitierten laut Expertenangaben von der Bestäubung durch Bienen und anderer Insekten. Seit einigen Jahren aber gehen die wilden Bienenpopulationen und Insektenarten zurück.

Deshalb ist es unabdingbar, etwas für den Schutz der Bienen und Insekten zu tun, um unsere natürliche Lebensgrundlage zu erhalten. Die SPR Energie GmbH hat 2019 das Projekt Bienenhafen in der Gemeinde Rodenäs initiiert: Auf eine Fläche von 80.000m² ist ein Bienenhafen mit bei Bienen beliebten Blumen (u.a. Phacelia, Schafgarbe, Wickenarten, Malven, Senf, Klee, Borretsch, Sarradella, Calendula…) entstanden. Dafür werden laufend Paten gesucht, die sich gemeinsam mit uns für den Schutz der Bienen stark machen.

Unsere Kunden werden beim Bau eine Photovoltaik-Dachanlagen automatisch Unterstützer dieses Projektes: Geben Sie bei uns den Bau eine Photovoltaik-Dachanlage in Auftrag, werden Sie pro kWp Pate einer 4m² große Fläche unseres „Bienenhafens“ zum Schutz unserer heimischen Bienenpopulationen und Insektenarten. Das geschieht automatisch bei jeder Beauftragung.

Planen Sie eine Photovoltaik-Freiflächenanlage oder einen Solarpark, versuchen wir in Absprache mit Ihnen an geeigneten Stellen eine Blumenwiese auszusähen. Das übernehmen wir mit allen Aufwendungen komplett für Sie. Denn Freiflächenanlagen eignen sich hervorragend für die Kombination mit bienen- und insektenfreundlichen Blumenwiesen.

Steigen Sie auf eine CO2- arme Energieproduktion um und schützen Sie damit gleichzeitig die Artenvielfalt in unseren Breitengraden!

Unser Bienenhafen: Projektbeschreibung

„Bienenhafen“ gegen Bienen- und Insektensterben: Paten gesucht!

Die SPR Energie GmbH bietet Patenschaften für 80.000 m² Fläche zur Aussaat einer bienen- und insektenfreundlichen Blumenwiese an.

Der Rückgang der wilden Bienenpopulationen und Insektenbestände kann drastische Auswirkungen auf unser Leben auf der Erde haben: Bienen und Insekten sind für die Bestäubung von vielen Nutz- und Wildpflanzen verantwortlich und sichern damit die Nahrungsbestände von Mensch und Tier.

Frank Groneberg, Geschäftsführer der SPR Energie GmbH, hat zum Schutz der Bienen und Insekten das Projekt „Bienenhafen“ in der Gemeinde Rodenäs an der Grenze zu Dänemark ins Leben gerufen. Für eine Fläche von 80.000 m² sucht das Unternehmen ab sofort Paten, die für 25 € pro 100m² die Entstehung einer bienen- und insektenfreundlichen Umgebung unterstützen. Die Patenschaft ist auf ein Jahr angelegt. Auf der Fläche werden im Mai 2019 Phacelia, Schafgarbe, Wickenarten, Malven, Senf, Klee, Borretsch, Sarradella, Calendula u.a. ausgesät, um ein möglichst vielfältiges und artgerechtes Nahrungsangebot für Bienen und Insekten zu schaffen.

Die SPR Energie plant zukünftig auch eine stärkere Nutzung von Photovoltaik-Freiflächenanlagen für die Aussaat von bienen- und insektenfreundlichen Blumen und Kräutern: „Solarparks und größere Freiflächenanlagen eignen sich für die Verbindung mit Blumenwiesen. Wir werden unsere eigenen Flächen in Zukunft auf die zusätzliche Nutzung als Bienenhafen überprüfen und dies auch – wann immer möglich – unseren Kunden empfehlen,“ so Frank Groneberg.

Das Geld kommt ausschließlich dem Schutz von Bienen und Insekten zu Gute und wird für keine anderen Zwecke genutzt. Deshalb führen wir auf dieser Seite auch transparent den aktuellen Kontostand, die Paten und die Aufwendungen für das Projekt auf.

Unser Bienenhafen: Die Blühmischung

VISSELHÖVEDER INSEKTENPARADIES: Fagopyrum esculentum (Buchweizen), Phacelia tanacetifolia (Phacelia) Lilla, Phacelia tanacetifolia (Phacelia), Helianthus annuus (Sonnenblumen), Malva sylvestris (Kulturmalve),  Trifolium resupinatum (Perserklee), Trifolium alexandrinum (Alexandrinerklee), Sinapis alba (Gelbsenf),  Camelina sativa (Leindotter) Niedersächsischer, Calendula officinalis (Ringelblume), Anethum graveolens (Dill), Ornithopus sativus (Serradella),  Vicia sativa (Sommerwicken) Mery, Linum usitatissimum (Öllein) Szafir.

Unser Bienenhafen: So werden Sie als Privatperson Pate

Sie möchten sich als Pate für den Schutz der Bienen stark machen? Interessierte können ab sofort den Betrag für die gewünschte Fläche unter dem Stichwort „Bienenhafen“ auf das Konto DE17 2176 3542 0017 8406 59 überweisen und damit Pate für die Fläche werden. Die Patenschaft gilt für ein Jahr. Wenn Sie als Pate auf unserer Website an dieser Stelle aufgeführt werden möchten, dann schreiben Sie kurz in den Verwendungszweck: „Als Pate aufführen“. Dann werden wir das selbstverständlich berücksichtigen. Eine Spendenbescheinigung kann nicht ausgestellt werden.

Unser Bienenhafen: So werden Sie als Unternehmen Pate

Wenn Sie als Unternehmen unser Projekt unterstützen wollen, dann können Sie dies gerne ab einer Fläche von 1000 qm (250 Euro) tun. Dafür überweisen Sie auch gerne die Summe unter dem Stichwort „Bienenhafen“ auf das Konto DE17 2176 3542 0017 8406 59 und wenden sich gleichzeitig für eine Rechnung an dr@spr-energie.de.

Unser Bienenhafen: Projektdokumentation

Die Entwicklung des Projektes kann  im Sommer auf einem extra angelegten Pfad durch die Blumenwiese in Rodenäs, (neben der Firmenzentrale der SPR Energie), auf der Facebook-Seite (https://www.facebook.com/SPREnergie) sowie hier auf der Website der SPR Energie verfolgt werden.

  • Eröffnung des Projektes am 22. Mai 2019 im Beisein von 1. Klässlern und einer Kindergartengruppe.

Unser Bienenhafen: Die Paten

An dieser Stelle listen wir auf Wunsch alle Paten für das Projekt „Bienenhafen“ namentlich auf.

Alina Schanz, Mieke Jahnel, Maike Perry, Marc Perry, Sinje Perry, Eike Osmers, Emily Wilbrand, Ilona und Jan Paulsen, Horst Rumpf, Lotti und Holger Sibbert, Hauke Petersen, Jan-Hendrik Gantzel, Peer-Ole Gantzel, Karen und Uwe Hunger, Bendix Stapelfeld, Familie Bruhn, Friesenhaus Matzen, Diane Seidel, Traute Rechter, Anja und Sebastian Schuppe, Marten Jensen, Dieter Lüders, Kirsten und Ralf Riemann, Sandra Lux, Ralf Schwab und Heike Spicke, Tatjana und Jule A. Wolff, Dorle und Susanne Petersen, Oliver Langbehn, Cord Maseberg, Thurid Pörksen, Arend Berzbach, ...

Unser Bienenhafen: Die Firmensponsoren

epd-f seelow
Frank Seelow, Niebüll (04661 / 90 500 73)

Unser Bienenhafen: Die aktuelle Summe durch die Patenschaften

Wir möchten, dass Sie wissen, was mit dem Geld für die Patenschaften passiert. Deswegen werden wir an dieser Stelle laufen aktualisieren, wie hoch die Summe aus den Patenschaften zum jeweiligen Zeitpunkt ist. Sollte mehr Geld eingehen, als für die ausgewiesene Fläche veranschlagt, werden wir in Zukunft weitere Flächen als Bienenhafen umwandeln und darüber hier berichten.

Aktueller Kontostand: 2.375 EUR

Aufwendungen:

Frank Groneberg begüßt die Gäste bei der Eröffnung des Bienenhafens
Die Gläche wird eingesät
Das Saatgut für den Bienenhafen
Das Saatgut für den Bienenhafen
Imker Rolf Berndt und Bruno Schönlein

Auf Wunsch bekommen Paten einen Button und original Bienenhafen-Saatgut zugeschickt. Schreiben Sie dazu einfach eine Mail an uns.