eMobility regenerativ

Elektromobilität regenerativ speisen: reMobility

SPR Energie bietet aufgrund seiner langjährigen Erfahrung und den tiefgreifenden Wurzeln im Bereich der Erneuerbaren Energien unter dem Produkt reMobility einen Nachhaltigkeits-Check für entstehende Ladepunkte an. Wir prüfen, inwiefern Ihre Wallboxen und Ladesäulen in bestehende Systeme regenerativer Energien intelligent eingebettet werden können. Falls bereits grüne Technologien zur Energieerzeugung genutzt werden, lassen sich Ihre Ladepunkte effizient grün speisen.

Wir prüfen darüber hinaus, ob die bestehende oder entstehende Immobilienstruktur, so zum Beispiel Dachflächen durch erneuerbare Energien erschlossen werden kann. Natürlich steht hier immer die Wirtschaftlichkeit für unsere Kunden im Fokus.

Auch das Vehicle-to-Grid-Laden und andere fortschrittliche Ladetechnologien sind für uns kein Fremdwort. Wir sind davon überzeugt, dass Mobilität zu 100% nachhaltig und unkompliziert möglich ist- das ist unser Steckenpferd.

Daher bieten wir darüber hinaus eine Versorgung Ihrer Ladepunkte mit Grünstrom zu absolut konkurrenzfähigen Preisen an.

SPR Energie unterstützt seine Kunden dabei, im Themenfeld Mobilität absolut nachhaltig unterwegs zu sein- für die Zukunft!

 

SPR Energie ist der Partner für alle, die Innovationen leben:

 

Bidirektionales Laden/ Vehicle-to-Grid (V2G)

Erneuerbare Energien sind heutzutage präsent im alltäglichen Leben. Photovoltaikanlagen auf Dachflächen oder große Solarparks in der Freifläche, Windräder nicht nur im Norden Deutschlands.

Das erneuerbare energetische Potential ist absolut vorhanden. Leider ist die Nutzung in Hochleistungsphasen allerdings durch die technische Ausgestaltung des konventionellen Stromnetzes gedeckelt- und das obwohl die regenerativ erzeugte Energie absolut nutzbar für den Endverbraucher wäre.

Wie kann diese im klassischen Stromnetz der Verschwendung preisgegebene grüne Energie nutzbar gemacht werden? Hier kommen moderne Energiespeicher in den Fokus, die diese überschüssige Energie vorhalten, bis entweder das Stromnetz die Speisung wieder zulässt, bzw. der Endverbraucher diese benötigt.

Wo lässt sich nun die Brücke zur Elektromobilität schlagen? Die Antwort auf diese Frage ist einfach: ein vollelektrisch betriebenes Fahrzeug verfügt über einen eingebauten Energiespeicher, der im Ladezustand nutzbar ist. Hierbei speichert ein durchschnittlicher Serienakku, der elektromobil eine Reichweite von 200km angibt, eine so große Menge Strom, dass ein konventioneller Haushalt davon mehrere Tage elektrifiziert werden kann.

Elektroautos, die über die notwendigen Vehicle-to-Grid-Schnittstellen verfügen, können in Zukunft durch moderne Akkutechnologie im Zuge des Vehicle to Grid-Konzeptes ein hohes Speicherpotential zur Verfügung stellen. Wir beobachten diese Entwicklung mit Spannung, um diese Speichertechnologie bei Marktreife in unser Angebotskonzept zu integrieren und für unsere Kunden verfügbar zu machen.