2011

VonBurkhard Frantzen

2011

Der Bau einer 5 MWp Freiflächenanlage in England, in der Nähe von London wurde erfolgreich abgeschlossen, sowie die Planung und Umsetzung weiterer Solarparks in Deutschland mit einer Größe von jeweils 1-5 MWp. Dachanlagen konnten nicht groß genug sein. Es wurden Hallen gebaut und Dächer saniert, um PV-Anlagen tragen zu können. Durch die Kooperation diverser Gewerke boomte nicht nur die PV-Branche. Die Montagetrupps sahen ihren Heimathafen nur selten.

Ein besonders bedeutsames, weil wellenschlagendes Projekt konnte im Süden Hamburgs im „Alten Land“ umgesetzt werden. Dort, wo im Frühjahr eine ganze Region im Blütenmeer der Obstbäume erstrahlt, hatte ein Obstbauer SPR den Auftrag erteilt, eine PV-Anlage auf seinem Hallendach zu errichten. Mit dieser Anlage, die knapp 20kW groß war, öffnete sich für SPR die Tür zu vielen weiteren Kunden im größten zusammenhängenden Obstanbaugebiet Deutschlands – dem Alten Land – .
Diese Anlage fiel im wahrsten Sinne des Wortes auf fruchtbaren Boden.

Bis Ende des Jahres wurden Anlagen mit einem Gesamtvolumen von 70 MW installiert. Auch in diesem Jahr tat man wieder viel für die Qualitätssicherung und die Qualifizierung der Mitarbeiter.

So ließen sich fünf Mitarbeiter zu Sachverständigen für Photovoltaik (TÜV) ausbilden.

Über den Autor

Burkhard Frantzen administrator