2008

VonBurkhard Frantzen

2008

Die hohe Nachfrage nach hochwertiger Gestelltechnik und entsprechenden Solarmodulen beflügelte den Erfolg von SPR. Hatten sich die Geschäftsführer Frank Groneberg und Armin Wulf einst vorgestellt, einmal ein Team von 20 Mitarbeitern zu führen, so sahen sie sich am Ende des Jahres einer Mannschaft von 36 Mitarbeitern gegenüber.

Das erste südeuropäische Projekt wurde in Alicante/ Spanien umgesetzt.
Die 2 MWp große Freiflächenanlage war ein spannendes und erfolgreiches Projekt. Ihre Gestelltechnik konnte SPR außerdem erstmals nach Italien exportieren.
Nominiert für den Großen Preis des Mittelstandes durch das Schleswig-Holsteinische Ministerium für Wissenschaft, Wirtschaft und Verkehr qualifizierte sich SPR in diesem Jahr für das Finale.

Der Bürgersolarpark in Rodenäs wurde um 600 kW erweitert. Der Eigenkapitalanteil für die Erweiterungsfinanzierung konnte aus den bisher erwirtschafteten Einnahmen generiert werden. Erfreulicherweise lagen diese weit über den prognostizierten Erträgen. In Kalifornien wurde die Tochtergesellschaft Solarpark USA gegründet. SPU kümmert sich seitdem um Kunden im amerikanischen und asiatischen Markt.

Über den Autor

Burkhard Frantzen administrator